TBM, ein führender japanischer Turbinenhersteller, hat einen fahrbaren Stromgenerator der 100 KVA-Klasse entwickelt, der sich aus Fett- und Ölrückständen speist. Das mit Projektmitteln des Industrieministeriums METI entwickelte Fahrzeug wird derzeit bei verschiedenen Veranstaltungen erprobt, wo es aus den eingesammelten Rückständen von Fettabscheidern Strom für Beleuchtung, Kochgeräte und Kühlaggregate erzeugt. Bis zu den Olympischen Spielen in Tokio 2020 sollen derartige mobile Stromaggregate flächendeckend eingesetzt werden und dabei einen Teil der jährlich 310.000 t Fettabfälle Japans in „Food – Green Energy“ umwandeln. Sie könnten auch bei Umwelt-Katastrophen zum Einsatz kommen.

NEDO news release, September 8, 2017