Nach 4000 Stunden Betriebsdauer im Feldtest, bei dem ein Wirkungsgrad von 90 % erzielt wurde, will das Unternehmen seine Brennstoffzelle nun marktnah in verschiedenen Einrichtungen von Osaka testen und damit ein längerfristiges Projekt des Industrieministeriums METI und der Stadt Osaka zur Energieversorgung mit reformiertem Methan- und Wasserstoffgas vorantreiben. Die hier getestete Brennstoffzelle von 2.2 × 4.3 × 2.8 m (Breite x Länge x Höhe) erreichte im Langzeitbetrieb 90 % Energieeffizienz (50% Energie-, 40 % Wärmerückführungseffizien) und lieferte 210 l warmes Wasser von 84 °C pro Stunde. Dieser Typ von Brennstoffzellen (SOFC) soll zukünftig Supermärkte, Bürohäuser, Krankenhäuser und kleinere Siedlungen mit Energie versorgen.

https://www.hitachizosen.co.jp/news/2017/07/002732.html

https://www.nedo.go.jp/news/press/AA5_100801.html